Rufen Sie uns an: +420 776 556 003
E-mail: info@firmengrundung.cz

Versteuerung

der Einzelunternehmer in Tschechien

  • Home
  • Versteuerung der Einzelunternehmer in Tschechien

Seit 01.01.2019 ist Höhe des pauschalen Abzugs auf 48,000 € beschränkt.
Wenn der Umsatz von 80,000 € nicht überschritten ist, wird 60% proportional abgezogen. Bei den Unternehmern, die zum B. 200-300,000 € Umsatz machen, bedeutet es, dass ihr pauschaler Abzug immer auf 48,000 € beschränkt und die Steuerlast erhöht wird.
Dabei ist auch wichtig zu betonen, dass man immer die tatsächlichen Kosten geltend machen darf. Diese Option lohnt sich, wenn die erwähnte maximale Höhe des pauschalen Abzugs von 48,000 € überschritten ist.

Beispiel A:

Einzelunternehmer A mit registrierten Gewerbe "Vermittlung von Geschäften und Dienstleistungen", "Entwicklung der Software", "Unternehmensberatung" oder "Handel aller Arten" verdient im Jahre 80,000 €. Sein pauschaler Abzug beträgt 48,000 € (maximale Höhe). Seine Steuerbasis ist also 32,000 €. Dieser Betrag wird mit 15% versteuert. Es entsteht eine Steuerpflicht von 4,800 €.

Beispiel B:

Einzelunternehmer B verdient im Jahre 300,000 €. Sein pauschaler Abzug beträgt 48,000 € (maximale Höhe). Seine Steuerbasis ist also 252,000 €. Dieser Betrag wird mit 15% versteuert. Es entsteht eine Steuerpflicht von 33,000 €.

* Um genaue Steuerpflicht (also Steuer + Sozialversicherungsbeiträge) festzustellen, ist es nötig auch "mehr über Sozialversicherungsbeiträge in Tschechien" zu berücksichtigen.

** Jeder Einzelunternehmer kann den Steuerrabatt verwenden und die Steuerpflicht um 1,000 € verringern. Im Beispiel A wäre also 3,800 € und im Beispiel B 32,000 € Steuerpflicht zu bezahlen.

KÖNNEN WIR IHNEN HELFEN?

Wenn Sie Fragen hätten, kontaktieren Sie uns jederzeit telefonisch oder per Email.
Es wird uns freuen Ihnen mehr Info über unsere Dienstleistungen zu geben.

Kontaktieren Sie uns

© 2019 FIRMENGRÜNDUNG s.r.o., Prag, Tschechische Republik